Schriftgröße: normal | groß | größer
Link verschicken   Drucken
 
 

Hallali zum Jägerfest

28.11.2018

Am 05. Oktober hatten die Jäger die Mitglieder der Jagdgenossenschaft Busendorf zum Jägerfest eingeladen. Der Raum im Gemeindehaus war am Vormittag vom Vorstand und den Jägern festlich geschmückt worden. So waren die Tische mit Zedernzweige, Herbstfrüchten, Pilze und kleine Waldtiermodelle geschmückt. Zum Kaffeetrinken um 16 Uhr hatten sich ca. 40 Gäste eingefunden. So gab es eine gemütliche Kaffeerunde, die Tafel war reich gedeckt und alle ließen sich den Kuchen schmecken. Während und nach dem Kaffeetrinken berichteten die Jäger über ihre Tätigkeit im Wald, die nicht nur aus Jagen bestand. In diesem Jahr hatten sie viel zu tun. Auf Grund der Trockenheit litten die Tiere Durst. Wasserstellen und Bachläufe gibt es in unserem Waldgebiet nicht, also mussten Wildtränken angelegt werden und auch regelmäßig mit Wasser befüllt werden.

 

So verging die Zeit zum Abendessen sehr schnell und der Wildschweinbraten konnte serviert werden. Die Jäger hatten alles gut vorbereitet und den Braten und das Gemüse selbst zubereitet. In gemütlicher Runde ließen es sich alle schmecken. Auf weitere gute Zusammenarbeit und einen guten Jagderfolg wurde mit Kräuterlikör angestoßen. Bei lustigen Gesprächen und Jägerwitzen, wie z.B. diesen: Nachnutzung „Wie bist due mit meinem Verbesserungsvorschlag der neuen Kaninchenfalle zufrieden?“ fragt ein Jäger seinen Freund. „Großartig! Heute morgen lagen wieder vier Karnickel davor, die sich über deine Erfindung totgelacht hatten!“ (Aus Jagdanekdoten von Siegfried Streeck) Die Zeit verging sehr schnell und der Heimweg konnte angetreten werden.

 

Den Organisatoren vielen Dank für die gelungene Veranstaltung. Den Jägern wünschen wir weiterhin „Weidmanns Heil“ und Frau Inge Schlüter weiterhin Schaffenskraft und Gesundheit bei der Leitung des Vorstandes.

 

C. Niederland,

i.A. des Vorstandes der Jagdgenossenschaft Busendorf